Aktuell das macht die Politik

Das möchte CIVIVA politisch erreichen:

> Zielpapier

> Positionspapier

Änderung Zivildienstgesetz

Am 20. Juni 2018 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Revision des Zivildienstgesetzes (ZDG) eröffnet. Das Ziel dieser Revision ist es, den Zivildienst massiv einzuschränken, indem sie unter anderem auf die jungen Männer abzielt, welche nach der Rekrutenschule in den Zivildienst wechseln wollen.

Für CIVIVA und alle Freunde des Zivildienstes geht die Arbeit jetzt erst richtig los!

Nach der Vernehmlassung beraten der National- und der Ständerat über die Gesetzesrevision. Während dieser Phase müssen wir den Parlamentarier*innen zeigen, wie wichtig der Zivildienst für die Gesellschaft und jeden einzelnen Dienstleistenden ist. Er darf nicht dazu missbraucht werden, angebliche Probleme der Armee zu lösen. Falls das Parlament sich für diese Gesetzesrevision ausspricht, erwägt CIVIVA, das Referendum zu ergreifen.

Unterstützen auch Sie die Arbeit von CIVIVA! Engagieren Sie sich in einer unserer Arbeitsgruppen und – falls Sie das noch nicht sind – werden Sie Mitglied bei CIVIVA.

Dokumente von CIVIVA zur Änderung des Zivildienstgesetzes:

- Stellungnahme des Schweizerischen Zivildienstverbandes CIVIVA zur Änderung des Zivildienstgesetzes

- Rechtsgutachten zur geplanten Änderung des Zivildienstgesetzes (Französisch)

- Pressekonferenz vom 09. Juli 2018

- Medienmitteilung zur Einreichung der Stellungnahme von CIVIVA am 08. Oktober 2018

Medienmitteilungen von CIVIVA

Medienmitteilung des Schweizerischen Zivildienstverbandes CIVIVA: Bundesrat verabschiedet Botschaft zur Revision des Zivildienstgesetzes.

Die…

Weiterlesen

Medienmitteilung des Schweizerischen Zivildienstverbandes CIVIVA zu den neuen Zahlen der Zulassungen zum Zivildienst 2018.

Weiterlesen